News

Special Olympics Landesspiele Bayern Hof 12.-16. Juli 2017
Donnerstag, 20. Juli 2017

mit insgesamt 8 Teilnehmern/innen aus den Werdenfelser Werkstätten in toller Begleitung von sehr engagierten ehrenamtlichen Unterstützern

Alpspitzroller GaPa einfach unschlagbar – mit neuem Outfit zu Special Olympics Bayern.

Ein „Alter“ Leitgedanke war einst, dabei sein ist alles, aber damit haben sich die Sportler der KJE nicht zufrieden gegeben. „Nein, wir wollen mehr“; sie präsentierten sich bei der Eröffnungsfeier mit neuem Outfit siegeswillig. Stephan Holzmann und Rene Scheumann sprachen für unsere Olympia Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen von 2008 in der ausverkauften Freiheitshalle Hof mit den Worten, es war beeindruckend da oben zu stehen, wo sich an Neujahr die Weltbesten Adler ins Tal stürzen. Im Februar zündeten die Wettkampfteilnehmer die Olympische Flamme auf der Olympiachance und sandten Grußworte nach Hof.

Mit wenig Schlaf und einem satten Frühstück in unsere Oase der Ruhe im „Deutschen Haus“ sind die Damen am Donnerstag in den Einzel-Wettkampf Boccia gestartet. Nach den erfolgreichen Deutschen Meisterschaften vergangenen Sommer konnte Annegret Karg ihre Leistung bestätigen und erreichte in der Leistungsklasse 2 die Silber-Medaille.
Unsere beiden „Widereinsteiger“ mussten sich auch nicht verstecken und hatten die jahrelange Pause genutzt, um sich auf dieses Turnier bestens vorzubereiten. Chrissi Fischer Finke überzeugte sogar gleich in der spielstärksten Gruppe mit der Bronze-Medaille. In der Leistungsgruppe 6 nach der Klassifizierung am Vortag, erreichte Astrid Schleicher eine sensationelle Silber-Medaille!

Unsere Herren stiegen am Freitag in die Wettkämpfe ein und hatten natürlich die Erfolge der Damen vor Augen. Alle 4 Teilnehmer an den Einzelwettkämpfen sind schon bei zahlreichen Special Olympics im Boccia angetreten und somit war kaum eine Nervosität zu spüren. Nach den Klassifizierungskämpfen hat sich Andreas Oettert in seiner Leistungsklasse 5 die Silber-Medaille sichtlich erkämpft. Er hatte mit dem Untergrund die größte Mühe, da die Kugel auf dem Teppich rasant rollte.
In der Leistungsgruppe 3 schlitterte mit einem bitteren 4.Platz Christian Stüwe gerade so am Stockerl vorbei. Die große Enttäuschung stand ihm noch lange nach seinem Wettkampf bis tief in die Abendstunden im Gesicht. Die stärkste Leistungsgruppe war sogar gleich mit 2 Spielern der KJE klassifiziert. Nach einem stark belastenden Wettkampf für Spieler und Betreuer konnte sich Benjamin Beyer durchsetzen und erreichte erneut die Gold-Medaille. Er bestätigte seine Leistung bei den Deutschen Meisterschaften im vergangenen Sommer in Hannover. Papa Alfred war sichtlich gerührt mit seinem Bua, der schon als kleiner „Oberlandkönig“ im Boccia bezeichnet wird. Dies war aber nicht der Abschluss dieser Leistungsgruppe 1, da kam aus der Leistungsgruppe 7 in Hannover ein Christian Röder hervor und steht dann so einfach mal bei der Leistungsgruppe 1 in Hof auf dem 3.Platz.

Auch am 3. Wettkampftag kam das Team der Alpspitzroller GaPa seiner Favoritenrolle nach und lehrte den Gegnern das Fürchten. Die Vorrunde ohne jeglichen Punktverlust und sogar ein Sieg vor Ende der Zeiterfassung nach nur 12 Min. mit 16:0 beendet, zog das Team souverän ins Finale ein. Allerdings wurde im Finale das Thema Nervenstärke wieder einmal groß geschrieben. Nach einem Gleichstand von 4:4 musste ein Stechen her. Die Alpspitzroller GaPa dürfen sich bei Christian Röder bedanken, der diese Aufgabe mit einem sofortigen, ich mach das schon, in die Runde brachte. Vergleichbar wie der Elfmeter bei der WM 1990 (wer hat die Nerven zu Schießen) rollte Christian die Kugel so nah ans Pallino, dass der Gegner nur staunen konnte und holte das Gold für die Mannschaft nach Garmisch.
Wir gratulieren Annegret Karg, Christian Roeder, Benjamin Beyer und Andreas Oettert zur Goldmedaille.
Parallel wurde noch das Doppel ausgetragen. Leider musste aus Altersgründen Robert Tuska durch Chrissi Fischer Finke in diesem Jahr ersetzt werden, was aber keinen Leistungsfall im Doppel erbracht hat. Nach wochenlanger Vorbereitung auf der heimischen Bahn in Garmisch, haben sich Chrissi Fischer Finke und Christian Stüwe gefunden, und zeigten in der Vorrunde der Konkurrenz, dass mit ihnen zu rechnen ist. Sie konnten sich am Ende des Wettkampf mit der Bronze-Medaille schmücken.

Nach 5 Jahren Auszeit – Silber für Stephan Holzmann im Tischtennis

Wer ihn nicht kennt, muss ihn kennen lernen. Gesicht der Special Olympics Garmisch Partenkirchen 2008, Sprecher für den Olympiaort Garmisch-Partenkirchen bei der Eröffnungsfeier in Hof vor 3000 Zuschauern und ein fairer Sportsmann, der Fair Play lebt.

Nach starken Vorrundenspielen wurde am Abend vor dem großen Finale noch das Gesundheitsprogramm Innere Ruhe und Stärke durchlaufen. Hier werden Sportler auf ihre Innere Ruhe, Stärke und Konzentration vorbereitet. Mit den Bildern vom Vorabend gingen wir im Finale schnell mit 1:0 Sätzen und einer 4:0 Führung in den 2.Satz. Leider hat wohl auch der Gegner diese Innere Ruhe beherzigt und zog mit einem hochkonzentrierten Spiel den Sieg auf seine Seite. Trotz dieser Niederlage im Finale der Leistungsklasse 2, war Stephan sichtlich gerührt und seine feuchten Augen konnte er nicht vertuschen. Beide Finalteilnehmer lagen sich nach dem Spiel und bei der Siegerehrung lange in den Armen und waren glücklich über solch ein Finalspiel, das keinen Verlierer verdient hätte. Wie ein junger Bua hechtete der 46.jährige bei der Siegerehrung auf das Podest und nahm mit voller Freude seine Silber Medaille mit den Worten, der BESSERE hat zum Schluss gewonnen, entgegen.

Das Betreuer – Team Alfred Beyer, Mathias Karg und Rene Scheumann ist STOLZ auf die erbrachte Leistung der Alpspitzroller GaPa. Wir fuhren mit leeren Händen nach Hof, konnten leider in der Vorbereitung keinen Sponsor aus der Marktgemeinde finden und kommen mit Geschenken und einen Koffer voller Erinnerungen in die Heimat nach Garmisch-Partenkirchen zurück. Wer meint, genügend Geld beschert ein glückliches Leben, der hat noch keine glücklichen Menschenaugen gesehen die mit wenig Hab an Special Olympics mit Herzlichkeit und voller Freude teilgenommen haben!
Nun heißt es aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen und Füße hoch legen, jetzt beginnt die harte Vorbereitung auf das Jahr 2018. Die Alpspitzroller haben sich mit dem Erfolg in Hof für die Deutschen Meisterschaften in Kiel qualifiziert und trotz einer leichten Favoriten-Rolle fängt der Wettkampf bei 0 an.

Rene Scheumann, Hauptkoordinator Sport für Special Olympics Veranstaltungen.


Neuigkeiten

21
Sep.

mit Beschäftigten aus der Wäscherei, Schreinerei,...

17
Jul.

Feueranzünder für die kalten Tage im Herbst !

6
Jul.

mit Beschäftigten aus der industriellen Fertigung und...

Sport

20
Jul.

mit insgesamt 8 Teilnehmern/innen aus den Werdenfelser...

22
Feb.

 

Schulen haben Spass im Schnee und stehen Spalier...

Stellenangebote

27
Sep.

als stundenweise Aushilfe auf...

27
Sep.

ab sofort

 

für den Integrationskindergarten

 

in...

12
Sep.

ab sofort

für die Heilpädagogische Tagesstätte bzw....