News

Richtfest am 19.03.2009 der Sonderpädagogischen Tagesstätte Farchant
Donnerstag, 19. März 2009

19.03.2009

Eine weitere Etappe des Neubaus der Sonderpädagogischen Tagesstätte des Kinder-, Jugend- und Erwachsenenhilfe e. V. ist geschafft!
Am 19.03.2009 lud der Landrat von Garmisch-Partenkirchen, Harald Kühn, Vertreter aus Politik, sozialen Einrichtungen, Schulen und Wirtschaft zur feierlichen Hebauf. In den Festreden und Grußworten hoben Landrat Harald Kühn, Alfred Heinle, 1. Vorsitzender des KJE, Rektor Koch, Schulleiter der benachbarten Förderschule Farchant die sozialen und pädagogischen Chancen heraus, die mit der Errichtung des Neubaus entstehen werden. Der finanzielle Kraftakt hat für den spezialisierten Förderauftrag der Tagesstätte und den besonderen Bildungsauftrag der Förderschule richtungsweisende Bedeutung. Differenzierte Förderung und dem Integrationsgedanken rechnungtragende Leistungen von Tagesstätte und Schule erhalten mit der deutlich erweiterten Raumkapazität eine solide Arbeitsbasis. Der Landkreis errichtet für ca. 3,4 Mio. € auf Farchanter Flur einen Solitärbau mit einer Grundfläche von 1421 m² direkt neben dem Altbau aus dem Jahre 1985, der bisher Tagesstätte und Förderschule gemeinsam beherbergt. Wegen der entstandenen Raumnot war dieses Projekt notwendig geworden. Durch den Auszug der heilpädagogischen Kindereinrichtung voraussichtlich im Sommer 2009 wird für beide Einrichtungen der dringend notwendige Raumbedarf realisiert, da die Schule die freiwerdenden Räume der Tagesstätte übernehmen wird. Der Umbau der Tagesstättenräume zur zukünftigen schulischen Nutzung wird weitere 710.000 € kosten. Für die Neuausstattungen der Tagesstätte muss der Kinder-, Jugend- u. Erwachsenenhilfe e.V. ca. 360.000 € mit Eigenmitteln finanzieren.
Bild von links: 1. Vorsitzender KJE-Hilfe e.V. Alfred Heinle, Rektor Klaus Koch, Landrat Harald Kühn, Tagesstättenleiter Ernst Krönner

 


Stellenangebote

13
Feb.

Fachkräfte, Heilerziehungspfleger, Erzieher,...