Heilpädagogische Tagesstätte Farchant

Diashow --> Bei Mausklick

Die Heilpädagogische Tagesstätte Farchant (HPT-F) ist eine teilstationäre heilpädagogisch-therapeutische Einrichtung des Kinder-, Jugend- und Erwachsenenhilfe e.V. für Kinder und Jugendliche im Schulalter. Bei den Kindern finden sich i. d. R. kurz umrissen folgende Entwicklungsfragestellungen bzw. Indikationen: geistige Behinderung, geistige und körperliche Behinderung, neurologische Auffälligkeiten, Lernbehinderung, Verhaltensstörungen, Lern- und Leistungsstörungen, Teilleistungsstörungen, Erziehungsschwierigkeiten, psychosoziale und familiäre Belastungen.

In der HPT-F stehen ab (2010 erweitert) 61 Plätze im Rahmen von 7 Gruppen zur Verfügung. 4 Gruppen sind für geistig behinderte Kinder und 3 Gruppen hauptsächlich für Kinder mit psychischen Schwierigkeiten, Lern- und Leistungsschwierigkeiten oder Verhaltensproblemen eingerichtet. In jeder Gruppe werden ca. 9 Kinder betreut. Im Sinne eines ganzheitlichen Erziehungskonzeptes wird für jedes einzelne Kind ein individueller Förderplan aufgestellt und fortentwickelt. Die Förderung hat die besten Erfolgsaussichten, wenn sie langfristig angelegt ist.

Die Förderung der jungen Menschen erfolgt nach den Richtlinien des Bundessozialhilfegesetzes (SGB) und des Kinder- und Jugendhilfegesetzes. Diese Eingliederungshilfe ist für die Familien weitgehend kostenfrei. Den betroffenen Familien steht ein vielseitiges Erziehungs-, Beratungs- und Therapieangebot zur Verfügung. Die Einrichtung hat 200 Öffnungstage p.a. Die HPT-F bietet täglich einen Mittagstisch. In Ferienzeiten werden auch Freizeitangebote durchgeführt. Die Kinder kommen nach Schulschluss in die Tagesstätte und bleiben bis 17.45 Uhr. Anschließend bringen Fahrdienste die Kinder nach Hause. Die Kinder besuchen sowohl die Regel- als auch die Sonderschule. Im Sinne eines ganzheitlichen Erziehungs- und Förderkonzeptes beschäftigt die Einrichtung ein multiprofessionelles Team. Die Förderung hat die besten Erfolgsaussichten, wenn sie langfristig angelegt ist.
 

Fachpersonal/Gruppe:
Das Personal im Gruppendienst setzt sich zusammen aus ErzieherInnen, KrankenpflegerInnen
Hilfspersonal: PraktikantInnen und Zivildienstleistende.


Fachdienste: (siehe Menuepunkt "Fachdienste")
Als Fachdienste stehen Logopädin, Physiotherapeutin, Ergotherapeutin, Psychologe, Heilpädagogin, Hippopädagogin, Musiktherapeut, Kunsttherapeutin, Sozialpädagoge/in und ein beratender Kinderarzt zur Verfügung.

Die Arbeit mit dem Kind:
die Gruppe bietet den Kindern einen täglich festen Bezugsrahmen. In vertrauter Umgebung und ständigem Austausch miteinander wird es möglich, persönliche Würde, Individualität, soziale Kompetenz und Leistungsfähigkeit zu realisieren. Die heilende Wirkung der gelebten und gespürten Beziehungen ist ein wichtiger Baustein des heilpädagogischen Konzeptes. 

Die Arbeit für das Kind:
Die Arbeit mit dem Kind wird ergänzt durch die Arbeit für das Kind, indem das gesamte Umfeld des Kindes einbezogen wird. Hierzu zählen insbesondere spezielle Formen der Elternarbeit und Beratung je nach Bedarf, auf der Grundlage der Freiwilligkeit und des Vertrauens. Ferner gibt es eine enge Kooperation mit den Einrichtungen der Jugendhilfe (z.B. Frühförderung, Jugendamt, Erziehungsberatung), mit dem SFZ-Farchant, anderen Schulen, Kindergärten, Kliniken und anderen einschlägigen Fachbereichen.

Hier finden Sie uns

Heilpädagogische Tagesstätte Farchant

Partenkirchner Str. 36 a
82490 Farchant
Website: www.kje-hilfe.de
Ansprechpartner: Ernst Krönner
Telefon: 08821/73035-0
Fax: 08821/73035-19
e-mail: hpt-farchant@KJE-Hilfe.de

Neuigkeiten

17
Jul.

für Kaminöfen, Kachelöfen und Grill

17
Jul.

mit Beschäftigten aus der industriellen Fertigung und...

Sport

20
Jul.

mit insgesamt 8 Teilnehmern/innen aus den Werdenfelser...

22
Feb.

 

Schulen haben Spass im Schnee und stehen Spalier...

Stellenangebote